Sauerstoffsensoren

Analytical Industries ist einer der führenden Hersteller für Sauerstoffsensoren für den Einsatz in Kreislauftauchgeräten. Analytical ist nicht nur die erste Wahl als Erstausstatter und Zulieferer vieler namhafter Rebreatherhersteller, auch die U.S. Navy setzt, dank Ihrer Zuverlässigkeit und Robustheit, seit Jahren auf deren Sensoren.
Analytical bietet Sauerstoffsensoren für nahezu alle am Markt befindlichen Rebreather an.
Alle Tauchsensoren werden vor der Auslieferung einen abschließenden Drucktest unterzogen. Der Sensor wird bei 1 bar in Luft und 100 % Sauerstoff und bei 1,8 bar in 100% Sauerstoff getestet. Die Millivolt-Messwerte werden für alle Messungen aufgezeichnet. Die Ergebnisse dokumentieren, dass die Zelle innerhalb der Spezifikationen für Strom und Linearität bis zu einem PO2 von mehr als 1,6 ATA liegt. Die datierten Testergebnisse werden mit jedem einzelnen Sensor mitgeliefert.

Sauerstoffsensor PSR-11-39-XD mit SMB-Anschluss
passend z.B. für
SF-2
85,00 EUR
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Sauerstoffsensor PSR-11-39-SMB mit COAX-Anschluss
passend z.B. für
AP Inspiration
AP Evolution
XCCR
91,50 EUR
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
1 bis 4 (von insgesamt 4)

Wird einSauerstoffsensor aus der versiegelten Verpackung entnommen, kann es zwischen einigen Minuten und mehreren Stunden dauern, bis er sich akklimatisiert und sich der Millivolt-Ausgang stabilisiert hat. Wir empfehlen, so lange wie möglich zu warten, bevor Sie den Rebreather mit einem frisch geöffneten Sensor kalibrieren.
Sauerstoffsensoren sind, wie z.B. auch eine Batterie, ein Verbrauchsmaterial. Ihre Lebensdauer kann je nach Verwendung, Sauerstoffbelastung und Umweltfaktoren erheblich variieren. Drei Bedingungen sind, unabhängig von der Marke, für die Verkürzung der Lebensdauer eines Sauerstoffsensors besonders relevant:

1.Stöße
Im Inneren des Sauerstoffsensors befinden sich winzige Drähte und Dichtungen, die sehr empfindlich sind. Die Sensoren können durch schwere Stöße beschädigt werden und fehlerhafte Messwerte liefern
2.Hitze
Je wärmer der Sensor, desto kürzer die Lebensdauer. Dies kann während des Transports oder, insbesondere in tropischen Klimazonen, bei der Lagerung passieren. Ihre Lebensdauer kann auch erheblich verkürzt werden, wenn der Rebreather in der Sonne steht und sehr heiß wird.
3.Längere hohe Sauerstoffexposition
Das Belassen erhöhter Sauerstoffgemische im Atemkreislauf, z.B. nach dem Kalibrieren, wird die Lebensdauer eines Sensors erheblich verkürzen. Eine starke Nutzung Ihres Rebreathers verkürzt auch die Lebensdauer des Sensors.